Ursula Nuber: Artikel zum Themenbereich Veränderung

Im Kasten unten sehen Sie eine Auswahl meiner Artikel, die im Magazin Psychologie Heute erschienen sind. Im Onlinearchiv der Zeitschrift können Sie die Texte abrufen. Die Links unterhalb der Beschreibungen führen Sie dorthin.

Außer der Zusammenstellung unten finden Sie hier auf meinen Seiten Listen mit Artikeln …
… zum Themenbereich Partnerschaft
… zum Themenbereich seelische Gesundheit
… zu allgemeinen psychologischen Themen

Die Freischaltung der Artikel im Archiv von Psychologie Heute kostet eine Gebühr. – Beachten Sie bitte auch meine Leseproben auf diesen Seiten.

Artikel von Ursula Nuber zum Themenbereich Veränderung

Übergänge: Wenn die Zeit stillsteht

Psychologie Heute 12/2008

„Was vorbei ist, ist vorbei!“ Mit dieser Einstellung gehen viele Menschen an Veränderungen in ihrem Leben heran. Möglichst schnell wenden sie sich nach dem Ende einer Freundschaft, einer Ehe oder eines Jobs dem Neuen zu – in der Hoffnung, dass das Zu-Ende-Gegangene dann nicht allzu sehr schmerzt. Doch diese Hoffnung geht nicht auf. Denn nur wer der schwierigen Übergangsphase zwischen alter und neuer Situation nicht ausweicht, wird bereit für die Zukunft.

Leben – jetzt! Warum wir nicht auf später warten sollten

Psychologie Heute 7/2008

Die meisten Menschen sind permanent damit beschäftigt, Ziele zu verfolgen. Sie sind überzeugt davon: Wenn erreicht ist, was sie anstreben, wird das Leben nicht nur besser, es fängt sozusagen erst richtig an. Doch das ist eine fatale Fehleinschätzung.

Das bittersüße Glück des Loslassens

Psychologie Heute 1/2008

Wir haben Angst vor Trennungen und meiden sie nach Möglichkeit. Dabei wäre Angst vor den Folgen des Festhaltens sehr viel angebrachter. Denn: Wer sich nicht trennen kann, riskiert seine Gesundheit. Wer dagegen loslässt, hat die Hände frei. Doch diese Freiheit ist nur dann etwas wert, wenn man die erlittenen Verluste nicht verdrängt, sondern sie als Entwicklungschance nutzt.

Weil nichts mehr ist, wie es mal war

Psychologie Heute 10/2003

„Wer bin ich?“ „Wo ist mein Platz in dieser Welt?“ „Was gibt meinem Leben Bedeutung?“ Wir stellen uns diese Fragen – und finden immer schwerer Antworten darauf. Was für unsere Eltern und Großeltern noch Gültigkeit hatte – der Beruf, die Herkunft, der Glaube –, ist für uns heute kaum noch identitätsstiftend. Warum finden wir so schwer Halt?

So kann es nicht weitergehen!

Psychologie Heute 2/2003

Ein paar Pfunde abnehmen, sich endlich aus einer unglücklichen Beziehung lösen, selbstbewusster werden, den Alkoholkonsum reduzieren, mit dem Rauchen aufhören: Gleichgültig, was Sie in Ihrem Leben ändern wollen, Sie müssen sich darauf einstellen, dass es nicht leicht sein wird. Selbstveränderung ist ein Abenteuer, das meist erst nach mehreren Anläufen gelingt.

„Was ist nur mit mir los?“
Die stille Revolution in der Lebensmitte

Psychologie Heute 4/2002

Im mittleren Alter verändert das Leben seine Gestalt. Das ist kein schmerzloser Prozess. Vielmehr werden die Betroffenen mit schwierigen Fragen und Aufgaben konfrontiert. Veränderungen stehen an. Nur wer diese meistert, kann gelassen der Dinge harren, die das Leben noch bereithält.

Man ist nie zu jung für das Alter

Psychologie Heute 2/2001

Noch gibt es keinen „Jungbrunnen“ oder ein magisches Elixier, das uns ewige Jugend schenkt. Das Altern ist nicht aufzuhalten. Aber mit einem bewussteren Lebensstil können wir es verlangsamen.

Mit Herz und Verstand

Psychologie Heute 1/2000

Wie Sie Entscheidungen treffen, die Sie später nicht bereuen müssen.
Weitere Artikellisten:
… zum Themenbereich Partnerschaft
… zum Themenbereich seelische Gesundheit
… zu allgemeinen psychologischen Themen